Segeln mit der Pillip’s Foote Witchdoctor

Der Hafen von Sydney mit seinen Segelbooten ist immer wieder eindrucksvoll anzusehen. Durch Freunde hatten wir die Möglichkeit an einem Segelrennen im Hafen von Sydney teilzunehmen.

Phillip's Foote Wtchdoctor

Der Name des Bootes ist Witchdoctor, wahrscheinlich weil es ein Hexenwerk sein muss, wie erfolgreich das Boot ist. Der zweite Teil des Namens “Phillip’s Foote” ist ein bekanntes Grill-Restaurant in “The Rocks” und sponsort die Witchdoctor.

Die Witchdoctor ist ca. 30 Jahre alt. Sie wurde mit modernster Navigationselektronik nachgerüstet und den Rest macht die erfahrene Crew aus. Sie hat bereits 28 mal am Sydney-Hobart Race teilgenommen.

Segeltörn Hafen Sydney
Segeltörn Hafen Sydney
Segeltörn Hafen Sydney

“Tacking” ist der englische Begriff für Wende und ist das Signal, auf die andere Seite des Bootes zu wechseln. Wenn möglich, ohne die Besatzung zu behindern und ohne sich den Kopf am Quermast zu stoßen. Wenn man nicht schnell genug ist, kann man nasse Füße bekommen.

Vergrößerung anzeigen

“Eine Hand für das Boot und eine für den Mann”, heißt es - und mit welcher soll ich mein Bier festhalten?

Phillip's Foote Witchdoctor
Segeltörn Hafen Sydney

An der Boje, die den Wendepunkt markiert, wird es oft verdammt eng.

Hier kreuzen wir den Kurs der Manly Ferry. Fährschiffe sind oft schneller als man sie einschätzt und haben im Hafen absolute Vorfahrt. Unsere erfahrene Crew hatte damit kein Problem und wir sind, wenn auch knapp, hinter ihr vorbei gesegelt.

Manly Ferry
Segeltörn Hafen Sydney
Segeltörn Hafen Sydney
Vergrößerung anzeigen
Segelboote im Hafen
Vergrößerung anzeigen
nach oben zurück zu Walks and more