Unsere Auswanderung

Unsere erste Bekanntschaft mit Australien und Sydney haben wir 1974 gemacht, als wir als ganz normale Einwanderer nach Sydney gekommen sind. Die Idee kam von einem damaligen Freund, als er eines Sonntagnachmittags mit einer Anzeige der Frankfurter Rundschau mit der Überschrift “Facharbeiter für Australien“ zu uns gekommen ist. Australien suchte damals noch intensiv Einwanderer aus vielen unterschiedlichen Berufen. Sofort wußte ich, das war die Chance, auf die ich gewartet hatte.

Wir hatten die Einwanderung beantragt und waren nach den üblichen Formalitäten, wie Interview und Gesundheitscheck bei der australischen Botschaft in Bad Godesberg als Einwanderer akzeptiert. Der australische Staat übernahm alle Kosten, wie Flugticket und doppeltes Gepäck (40 Kg pro Person). So traten wir zu viert, zusammen mit unseren Freunden Christa und Werner, die sich unserer Idee angeschlossen hatten, am 09.09.1974 den langen Flug nach Sydney an. Nach der Ankunft wurden wir am Flughafen von Beamten der Einwanderungsbehörde, echten Aussis mit weißen Kniestrümpfen und kurzen Hosen empfangen. Sie brachten uns dann in unsere Unterkunft, das Westbridge Hostel in Villawood, einem der westlichen Vororte von Sydney. Auf unsere Koffer haben wir allerdings noch zwei Tage warten müssen, da wir bereits in Sydney ausgestiegen sind, wir aber bis Melbourne gebucht waren (die Australier hätten uns eigentlich lieber dorthin geschickt). Na ja, seitdem haben wir jedenfalls immer ein T-Shirt und eine Unterhose im Handgepäck.

Wir haben in Sydney zweieinhalb wunderschöne Jahre verbracht, wo wir uns pudelwohl fühlten. Noch heute fühlen wir uns in diese Zeit zurück versetzt, wenn wir Oldies hören, die zwischen 74 und 77 aktuell waren. Es war natürlich auch ein Teil unserer Jugend. Vielleicht wären wir auch noch länger in Australien geblieben, wenn uns nicht der Reiz einer fünfmonatigen Asienreise wieder zurück nach Deutschland gebracht hätte.

Zuhause angekommen, haben wir uns Jobs gesucht um die leeren Kassen wieder aufzufüllen. Die ersten Jahre vergingen schnell. Wir hatten uns in Deutschland wieder gut eingelebt, weil wir uns auch hier sehr wohl fühlen. Noch heute erinnern wir uns an den Tag als unser permanentes Visum (re-entry visa) nach drei Jahren ablief und wir uns somit bewusst entschieden hatten, in Deutschland zu bleiben. Doch Australien und vor allem Sydney hat uns seitdem nicht mehr losgelassen und uns in Gesprächen, Gedanken und sogar Träumen beschäftigt. Dieser Traum dauerte zehn Jahre und handelte von einem sonnigen Land mit gutgelaunten Menschen, schönen Stränden und vielen positiven Erinnerungen.

Der Entschluss wieder einmal nach Australien zu fahren, ist während eines Urlaubs in Mylipotamos im Pilion/Griechenland gereift. Er wurde durch zwei Dinge ausgelöst. Zum Einen haben wir dort einen Griechen getroffen, der im Norden von Sydney in Manly lebte und auf Verwandtenbesuch im Pilion war. Mit ihm haben wir viele Erinnerungen an Australien ausgetauscht. Zur gleichen Zeit haben wir an unserem Strand in Mylipotamos einen besonderen vielleicht sogar schicksalhaften Stein gefunden. Er war eigentlich ein ganz gewöhnlicher Stein, bei diesem jedoch hatten Wind und Wellen auf seiner Oberfläche eine Karte von Australien gezeichnet. Damit war endgültig klar, dass wir wieder einmal nach Australien fahren werden! Wieder zu Hause angekommen begannen wir sofort mit der Planung. Es ist sowieso sinnvoll, nach dem Ende eines Urlaubs gleich mit der Planung des nächsten zu beginnen, da es den Urlaubsende-Frust erheblich lindert.

Und so sind wir im Dezember 1987 wieder nach Australien geflogen. Australien wurde am 26.01.1988 zweihundert Jahre alt und wir hatten das Glück, die Feierlichkeiten mitzuerleben. Ich erinnere mich noch gut an diesen heißen Tag im Botanischen Garten in der Nähe von „Mrs. Maquaries Chair“. Der Hafen war dicht bevölkert mit vielen Freizeitseglern und Schiffen der historische Flotte, über uns Formationsflüge der Royal Australien Navy mit Kampfflugzeugen und Hubschraubern. Das Ganze war so beeindruckend, dass es mir trotz der Hitze eine Gänsehaut verursachte.

Seit dem sind wir sechs mal wieder in Australien gewesen: 1987/88, 1997/98, 2000/01, 2003/04, 2005/06 und 2007/08. Die letzten beiden Male waren es jeweils über drei Monate.

Aufgenommen im Hafen von Sydney während der Zweihundertjahrfeier am 26.01.1988.

Sydney Australien Zweihunderjahrfeier Sydney Australien Zweihunderjahrfeier
Sydney Australien Zweihunderjahrfeier Sydney Australien Zweihunderjahrfeier
Sydney Australien Zweihunderjahrfeier Sydney Australien Zweihunderjahrfeier
Sydney Australien Zweihunderjahrfeier Sydney Australien Zweihunderjahrfeier
nach oben